Donnerstag, 16. Februar 2017

Im Test: Rheila Lakritzfreunde

Bei Lakritz scheiden sich oft die Geister, die einen mögen Lakritz sehr gerne, die anderen werden sich nie damit anfreunden. Ich mag Lakritz sehr gerne und gönne mir hin und wieder eine Portion Lakritz. Süßholz ist der "Stoff" aus dem Lakritz hergestellt wird und je älter die Wurzel ist, umso intensiver ist der Geschmack. Lakritz wird in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen auf dem Markt angeboten, hier hat auch jeder seinen Favoriten.

Ich persönlich mag Lakritz sehr gerne, umso erfreuter war ich, als ich erfahren habe, dass ich die Lakritzspezialitäten von Rheila testen darf. Rheila gehört zum Familienunternehmen Dr. C. Soldan.
In meinem Testpaket waren vier verschiedene Sorten enthalten: Salmiak Pastillen,Veilchen Pastillen, Knusper Salmiak und die neue Sorte Lakritzbonbons.


Rheila Salmiak Pastillen
Sie sind der Klassiker in der Rheila-Lakritzfamilie. Sie erkennt man durch ihre typische Rautenform. Sie sind hart, lassen sich gut lutschen und sind sehr würzig und salzig. Ich mag den starken Geschmack sehr gerne.

Rheila Veilchen Pastillen
Die Veilchenpastillen sind bissfest und nicht ganz so stark im Geschmack. Der Geschmack von Veilchenlakritz kommt super zur Geltung und ich mag diesen Geschmack sehr gerne.

Rheila Knusper Salmiak
Würziges Salmiaklakritz in einer knusprigen Hülle. Hier trifft Rheila meinen Geschmack besonders gut, ich bin bereits jetzt Fan dieser Sorte. Sie ist definitiv mein Favorit!

Rheila Lakritzbonbons
Neu im Sortiment sind Lakritzbonbons. Sie schmecken würzig, dennoch nicht zu stark. Lecker. Sie beruhigen auch den Hals ein bisschen.



Die Rheila Lakritzspezialitäten schmecken mir allesamt sehr gut. Mein absoluter Favorit ist der Rheila Knusper Salmiak. Aber ich kann alle getesteten Sorten guten Gewissens weiter empfehlen.

*PR-Sample


Kommentare: